Magazin für Literatur & Wellness

Deutsche Märchenstraße: Die emobile Reise beginnt

Rund fünfzig Teilnehmer, Vertreter von Mitgliedskommunen und Partnerhotels der Deutschen Märchenstraße, Experten des Landes, des Regionalmanagements, der EAM und weiterer Organisationen und Unternehmen, bilanzierten im Rahmen einer kleinen Konferenz im Kloster Haydau das hessische Förderprojekt „Elektromobilität an der Deutschen Märchenstraße“.
WEITERLESEN »

 

Aachener Dom – 40 Jahre UNESCO-Welterbe

Aachener Dom – 40 Jahre UNESCO-Welterbe Am 8. September 1978 zeichnete die UNESCO den Aachener Dom als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus. Vom 22. bis 30. September 2018 feiern die Aachener diese Auszeichnung mit einer Festwoche, die den Dom religiös, kulturell, musikalisch und einzigartig präsentiert. Als besonderes Highlight werden Besucher die Lichtinstallation „Der Dom leuchtet“ erleben.
WEITERLESEN »

 

Vom 10. Mai bis zum 5. August 2018:

19. Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land“

Mit dem Thema „Mut und Widerstand“ zieht das „Literatur- und Musikfest“ mit 26 Veranstaltungen wieder durch ganz Ostwestfalen-Lippe. Mit den Jahren 1848, 1918 und 1968 runden sich drei große deutsche Revolutionsereignisse, die das diesjährige Motto inspirierten und dessen Spuren im Programm zu finden sind.
WEITERLESEN »

 

Vom 31. Mai bis 3. Juni 2018: 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen

Vom 31. Mai bis 3. Juni 2018: 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen Mit dem 18. Internationalen Comic-Salon Erlangen findet das größte und wichtigste Festival für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum statt. Bereits 1984 gegründet, hat die Biennale erheblichen Anteil daran, dass der Comic auch in Deutschland als „Neunte Kunst“ anerkannt ist. In seinem umfangreichen Programm verbindet der Internationale Comic-Salon Kunst und Kommerz, Mainstream und Avantgarde und spiegelt so die ganze Vielfalt des lebendigen Genres wider. In den vier Festivaltagen werden über 25.000 Besucherinnen und Besucher in der deutschen Comic-Hauptstadt erwartet.
WEITERLESEN »

 

Elena Uhlig

Qualle für Malle

Elena Uhlig spielte die Kommissarin Nina Metz in der Sat.1-Fernsehserie „Mit Herz und Handschellen“. Sie war in vielen TV- und Kinoproduktionen zu sehen, u.a. als Lilly in „Alles auf Zucker“, als Transvestit in „Ein ganzer Kerl für Mama“ und in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Sternschnuppen im August“. Zuletzt übernahm sie die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Die Familiendetektivin“. Elena Uhlig lebt mit ihrem Partner Fritz Karl, ihren zwei Söhnen und ihrer Tochter in Österreich.
WEITERLESEN »

 

Vom 11. bis 14. April 2018:

10. Usedomer Literaturtage: – „Wage es, glücklich zu sein

Nicht nur die Lage von Seebad Heringsdorf, an einer der wärmsten und sonnigsten Stellen der Ostsee auf Usedom, bietet ideale Voraussetzungen sich diesem Thema anzunähern, es ist auch die Geschichte der Zwei-Länder-Insel.
WEITERLESEN »

 

Warum der Osterhase die Eier bringt

Warum der Osterhase die Eier bringt Für viele ist der Frühling die schönste Jahreszeit. Wenn die Natur wieder erwacht aus dem Winterschlaf, die ersten Blumen in voller Blüte stehen, das Jungvolk von Lämmern sich auf der Weide tummelt und die ersten Flugversuche der Meisen, Amseln und Spatzen stattfinden. Wer Glück hat sieht vielleicht auch noch mal eine Henne, die ihre Küken ausführt oder sogar einen Hasen im Feld. Alles Bilder die wir auch mit der Osterzeit verbinden und die eine kulturelle Bedeutung für uns haben, auch wenn sie uns manchmal nicht mehr so bewusst ist. Und warum es ausgerechnet der Hase ist, der zu Ostern die buntbemalten Eier im Garten versteckt, weiß heute auch so recht keiner mehr.
WEITERLESEN »

 

Wolfram Fleischhauer auf Lesereise:

Wolfram Fleischhauer präsentiert seinen neuen
Roman „Das Meer“ auf einer Lesereise durch Deutschland. Es geht um einen Fischfang-Krimi der besonderen Art: Zwei Frauen, die die Umweltzerstörung des Meeres stoppen wollen, drei Männer, die alles dransetzen um das Leben der Frauen zu retten, und eine gnadenlose
skrupellose Fischmafia. Ein Thriller, der von der ersten bis zu letzten Seite den Leser in Atem hält.

WEITERLESEN »

 

Vielfalt, Qualität und Prominenz

Am 6. April startet das 13. Eifel-Literatur-Festival – mit einem hochkarätigen Programm bis zum 26. Oktober 2018

Vielfalt, Qualität und Prominenz Das Eifel-Literatur-Festival geht in die 13. Auflage und untermauert mit einem abwechslungsreichen, hochkarätigen Programm seinen Ruf als Flaggschiff der Literaturveranstaltungen in Rheinland-Pfalz. Von April bis Oktober bietet es 24 Lesungen beliebter, prominenter und bis hin zum Nobelpreis ausgezeichneter Autorinnen und Autoren. Mit dabei sind zum Beispiel Charlotte Link, Elke Heidenreich, Ranga Yogeshwar, Peter Stamm und Stefan Aust.
WEITERLESEN »

 

Mit Theodor Fontane durch die Mark Brandenburg

Theodor Fontane, ist einer der wunderbarsten Reisebegleiter,
den die deutsche Literatur hervorgebracht hat. Er inspiriert jeden auf einer Reise in eine Kulturlandschaft, deren Bedeutung für die Bildung des deutschen Staates und seiner Hauptstadt Berlin kaum überschätzt werden kann. Wer auf seinen Spuren die Mark Brandenburg kennenlernen will, erfährt so manches von den Anfängen der Mark Brandenburg unter den sächsischen Askaniern über den Aufstieg zum Kurfürstentum unter den süddeutschen Hohenzollern bis zu den preußischen Königen und ihren Reformen.
WEITERLESEN »

 

Auf Spurensuche zwischen Dichtung und Historie

Cord Widderich und die Irrfeuer

Auf Spurensuche zwischen Dichtung und Historie Wer war Cord Widderich (1375-1412)? Freibeuter oder Freiheitsheld – um diesen Dithmarscher ranken sich Sagen und Geschichten. Erzählt wird von ihm in Überlieferungen: Ihr Unwesen trieben Widderich und seine Männer demzufolge zu der Zeit, als auch einer der wohl berühmtesten Seeräuber auf Raubzug ging – Klaus Störtebeker.
WEITERLESEN »

 

Rauhnächte

Die Zeit zwischen den Jahren

Rauhnächte In manchen Gegenden nennt man sie auch Rau- oder Rauchnächte. Sie sind im europäischen Brauchtum der Zeitraum zwischen dem Thomastag, dem 21. Dezember und Neujahr, oder Weihnachten bis zu Hl. Dreikönige, dem 6. Januar.
WEITERLESEN »

 

Lesereise Nickolas Butler

Lesereise Nickolas Butler Nickolas Butler liest aus seinem neuen Roman Die Herzen der Männer, der Anfang Februar erscheint. Sein Debut Shotgun Lovesongs hat bei Erscheinen literarische Begeisterungsstürme ausgelöst.
WEITERLESEN »

 

Behindert aber nicht gehindert:

Mehr Wald für alle

Behindert aber nicht gehindert: Immer mehr deutsche Reiseregionen laden mit speziellen Angeboten auch Menschen mit Behinderungen zu wohltuenden Begegnungen mit dem Lebensraum Wald.
„Betritt man einen Wald, so ist es, als trete man in das Innere einer Seele“, sagte einst der französische Schriftsteller Paul Claudel. Waldspaziergänge sind wunderbare Erlebnisse – und ihre positiven Effekte auf Körper, Geist und Seele wissenschaftlich belegt. Auch Menschen mit Behinderungen müssen nicht auf Walderlebnisse verzichten. Immer mehr Reiseregionen machen den faszinierenden Lebensraum für alle begehbar. Die Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland stellt die schönsten vor.

WEITERLESEN »

 

Das Junge Literaturhaus Köln feiert sein 10jähriges Bestehen

Das Junge Literaturhaus Köln feiert sein 10jähriges Bestehen Das Literaturhaus Köln ist eines der ältesten mindestens in Nordrhein-Westfalen. Es wurde 1996 gegründet und feierte also schon sein 20-jähriges Bestehen. Und schon gibt es ein weiteres Jubiläum: Das Junge Literaturhaus Köln besteht zehn Jahre, ein Ableger des „Mutterhauses“. Und das wird mit attraktiven Lesungen für kleine und auch große Leute ab Ende Juni richtig gefeiert.
WEITERLESEN »

 

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

Von Passau zum Donaudelta nach Passau

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt: Die Donau ist eine echte Schwarzwälderin. Ihre Eltern, die zwei Quellflüsse Brigach und Breg, kommen aus dem mittleren Schwarzwald. Bei Donaueschingen treffen sie sich. Der Quelltopf des Donaubachs in der Nähe der Vereinigung beider Quellflüsse wird traditionell als Donauquelle bezeichnet. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn den genauen Geburtsort der Donau konnte bis heute keiner festlegen, und so wird ihre Länge nicht von der Quelle her berechnet sondern von der Mündung im Donaudelta, in Rumänien, wo sie ins Schwarze Meer fließt.
WEITERLESEN »

 

Das Schloss der Forscher

Ein Ausflug in die Steinzeit

Das Schloss der Forscher Kennen Sie Neuwied? Leicht zu erreichen über die A3 und die B 256, wenn Sie von Frankfurt oder Köln kommen, aber auch die A 61, A 48 oder die B 9 und die B 42 bringen Sie in die Stadt, die ein ganz besonderes Museum hat: Es ist im Schloss Monrepos und liegt auf einer Anhöhe im Westerwald. Von hieraus haben Sie einen großartigen Ausblick weit über das Neuwieder Becken bis in die Vulkaneifel, auf ein Gebiet in dem die Menschheit schon seit Urzeiten ein Zuhause gefunden hat. Ein wahres Paradies für Archäologen, die sich mit der frühen Menschheitsgeschichte in der Alt- und Mittelsteinzeit beschäftigen.
WEITERLESEN »

 

Deutschlands erstes Comic-Museum eröffnet!

Das Fichtelgebirge - die neue Heimat von Dagobert Duck & Co.

Deutschlands erstes Comic-Museum eröffnet! Daniel Düsentriebs Werkstatt, Donald Ducks Haus oder der Geldspeicher mit Talerbad - ab sofort erleben große und kleine Comic-Fans im neuen Erika-Fuchs-Haus inmitten des Fichtelgebirges die faszinierende Welt von Entenhausen. Das multimediale Museum auf 600 Quadratmetern ist mit seinen verspielten Details und zahlreichen, interaktiven Elementen eine Hommage an das Leben und Werk von Dr. Erika Fuchs, die fast 40 Jahre lang Übersetzerin des Micky-Maus-Magazins war. So versuchen sich Besucher etwa selbst als Lautmaler und besprechen ausgewählte Szenen mit comictypischen Aussprüchen wie „Seufz“ und „Zong“ - der Fantasie sind keine Grenze gesetzt - oder sie erfahren im Spiel mit Donalds Mimik die...
WEITERLESEN »

 

Faszinierendes Norwegen

Faszinierendes Norwegen Am Ende der Welt? Ein kluger Kopf wird sagen: Das gibt es doch gar nicht! Unsere geliebte Erde ist eine Kugel, und Kreis und Kugel zeichnen sich nun einmal dadurch aus, dass sie weder Anfang noch Ende kennen.
WEITERLESEN »

 

Claudia Beinert, Nadja Beinert:

Revolution im Herzen

Der historische Roman zum 200. Geburtstag von Karl Marx von den Autorinnen Claudia und Nadja Beinert und gleichzeitig eine große Liebesgeschichte. In Zeiten todbringender Armut und Ausbeutung muss sich Lenchen Demuth schon früh als Dienstmädchen verdingen. Im Haushalt der Familie Marx wird sie der jungen Ehefrau Jenny zur engen Freundin – und bald auch Vertraute des großen Philosophen Karl Marx. Fasziniert verfolgt sie seine Studien und erkennt bald, dass diese auch mit ihrem eigenen Leben zu tun haben.
WEITERLESEN »

 

Julia Fischer:

Die Fäden des Glücks

Ein zauberhafter Sommer-Roman zum Träumen von der Autorin und Sprecherin Julia Fischer über große Gefühle, Italien, große Liebe und große Oper. Sie kennt die Magie opulenter Stoffe und leuchtender Farben.
WEITERLESEN »

 

Erhält Lesen jung?

Erhält Lesen jung?

Noch vor wenigen Jahren dachte man als Arzt oder Biologe bei der kombinierten Erwähnung von Gehirn und übrigem Körper spontan nur an die Steuerungsfunktionen des Gehirns. Der menschliche Geist blieb als wissenschaftlich nicht fassbar sowieso außerhalb einer körperbezogenen Betrachtungsweise. Das hat sich in den vergangenen Jahren entscheidend geändert. Neue medizinische Untersuchungsgeräte ermöglichen erstmals Einblicke in Stoffwechselvorgänge und Durchblutungsveränderungen des menschlichen Gehirn in Verbindung mit geistigen und körperlichen Beanspruchungen. So ist es heute beispielsweise möglich, selbst menschliche Gedanken auf einen Bildschirm sichtbar zu machen.
WEITERLESEN »

 

20 Jahre Rodelblitz

Bahn-Nostalgie in Thüringen 2018 – neue Fahrten und bewährte Ziele

In diesem Jahr fährt der „Rodelblitz“ auf seiner bewährten Strecke im Thüringer Wald. Seit 20 Jahren veranstaltet die Nahverkehrsgesellschaft Thüringen (NVS) mit der Deutschen Bahn (DB Regio) ein umfangreiches Bahn-Nostalgieprogramm. Wir sind mit dem „Rodelblitz I“ von Erfurt über Arnstadt, Zella-Mehlis, Suhl und Meiningen bis Eisenach in den historischen Reisezugwagen aus DDR-Zeiten, gezogen von der Dampflok 41 1144, mitgefahren.
WEITERLESEN »

 

Mit Spitzenkoch Shane McMahon auf Stippvisite in Irlands Juwel Limerick

Eine irische Kulturstadt mit historischem Flair

Irland, auch bekannt als die grüne Lunge Europas: Nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt ist sie eine Oase der Ruhe mit faszinierender Geschichte, atemberaubender Natur, irischer Lebenslust und lebendiger Tradition. Wer abseits vom Touristenrummel in Dublin oder Cork seine Suche nach Kultur in Limerick, eine der ältesten Städte Irlands, fortsetzt, ist gut beraten. Das weiß auch der renommierte Münchner Koch Shane McMahon, der in Limerick geboren ist. Der TV-Koch hat die alte Wikingerstadt kürzlich wieder besucht und ist auch von der kulinarischen Seite beeindruckt.
WEITERLESEN »

 

lit.COLOGNE vom 6. – 17. März 2018

Europas größtes Literaturfestival veröffentlicht sein Programm

191 Veranstaltungen an zwölf Festivaltagen, davon 99 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 92 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 62 Klasse-Buch-Lesungen und 6 Vorschul-Buch-Lesungen – das ist die lit.COLOGNE, Europas größtes Literaturfestival, 2018 in Kurzform.
WEITERLESEN »

 

Mit Spitzenkoch Shane McMahon auf Stippvisite in Irlands Juwel Limerick

Eine irische Kulturstadt mit historischem Flair
Weiterlesen

lit.COLOGNE vom 6. – 17. März 2018

Europas größtes Literaturfestival veröffentlicht sein Programm
Weiterlesen

Lesen ist Trend –

Die Mehrheit der Deutschen liest regelmäßig
Weiterlesen

Mit Künstlern wandern –

Inspirativ in den südlichen Eisacktaler Dolomiten
Weiterlesen