Magazin für Literatur & Wellness

Das Schloss der Forscher

Ein Ausflug in die Steinzeit

Das Schloss der Forscher Kennen Sie Neuwied? Leicht zu erreichen über die A3 und die B 256, wenn Sie von Frankfurt oder Köln kommen, aber auch die A 61, A 48 oder die B 9 und die B 42 bringen Sie in die Stadt, die ein ganz besonderes Museum hat: Es ist im Schloss Monrepos und liegt auf einer Anhöhe im Westerwald. Von hieraus haben Sie einen großartigen Ausblick weit über das Neuwieder Becken bis in die Vulkaneifel, auf ein Gebiet in dem die Menschheit schon seit Urzeiten ein Zuhause gefunden hat. Ein wahres Paradies für Archäologen, die sich mit der frühen Menschheitsgeschichte in der Alt- und Mittelsteinzeit beschäftigen.
WEITERLESEN »

 

Ein Besuch, der sich lohnt:

Bad Bederkesa

Ein Besuch, der sich lohnt: Es mag ja Kurorte geben die bekannter sind, wo große Kaiser und Könige kurten, Persönlichkeiten, wie Goethe, Brahms oder Kokoschka Gäste waren, wo weltbekannte Heilquellen sprudeln oder eine imposante Architektur den Besucher beeindruckt. Bad Bederkesa ist dagegen fast unbekannt und die Frage: Bad Bederkesa, wo ist das eigentlich? wird von vielen gestellt.
WEITERLESEN »

 

Deutschlands erstes Comic-Museum eröffnet!

Das Fichtelgebirge - die neue Heimat von Dagobert Duck & Co.

Deutschlands erstes Comic-Museum eröffnet! Daniel Düsentriebs Werkstatt, Donald Ducks Haus oder der Geldspeicher mit Talerbad - ab sofort erleben große und kleine Comic-Fans im neuen Erika-Fuchs-Haus inmitten des Fichtelgebirges die faszinierende Welt von Entenhausen. Das multimediale Museum auf 600 Quadratmetern ist mit seinen verspielten Details und zahlreichen, interaktiven Elementen eine Hommage an das Leben und Werk von Dr. Erika Fuchs, die fast 40 Jahre lang Übersetzerin des Micky-Maus-Magazins war. So versuchen sich Besucher etwa selbst als Lautmaler und besprechen ausgewählte Szenen mit comictypischen Aussprüchen wie „Seufz“ und „Zong“ - der Fantasie sind keine Grenze gesetzt - oder sie erfahren im Spiel mit Donalds Mimik die...
WEITERLESEN »

 

Faszinierendes Norwegen

Faszinierendes Norwegen Am Ende der Welt? Ein kluger Kopf wird sagen: Das gibt es doch gar nicht! Unsere geliebte Erde ist eine Kugel, und Kreis und Kugel zeichnen sich nun einmal dadurch aus, dass sie weder Anfang noch Ende kennen.
WEITERLESEN »

 

Erlebnismuseen am Rhein:

Ein Handbuch für Entdecker

Wann wurde der berühmte Neanderthaler entdeckt? Wo liegt der höchste Sportplatz in Köln? Wo gibt es Bäume, mit denen man telefonieren kann? Diese und weitere Fragen beantworten 17 Erlebnismuseen am Rhein zwischen Eifel und Niederrhein.
WEITERLESEN »

 

Schönes NRW: Neuer Band mit Reisetipps erschienen

Schönes NRW: Neuer Band mit Reisetipps erschienen

Nach dem ersten erfolgreichen Band „Schönes NRW: Quer durchs Land“ hat der Klartext-Verlag nun einen zweiten, gleichnamigen Band herausgegeben, der wieder zahlreiche Ausflugs- und Reisetipps für Nordrhein-Westfalen enthält.
WEITERLESEN »

 

Erhält Lesen jung?

Erhält Lesen jung?

Noch vor wenigen Jahren dachte man als Arzt oder Biologe bei der kombinierten Erwähnung von Gehirn und übrigem Körper spontan nur an die Steuerungsfunktionen des Gehirns. Der menschliche Geist blieb als wissenschaftlich nicht fassbar sowieso außerhalb einer körperbezogenen Betrachtungsweise. Das hat sich in den vergangenen Jahren entscheidend geändert. Neue medizinische Untersuchungsgeräte ermöglichen erstmals Einblicke in Stoffwechselvorgänge und Durchblutungsveränderungen des menschlichen Gehirn in Verbindung mit geistigen und körperlichen Beanspruchungen. So ist es heute beispielsweise möglich, selbst menschliche Gedanken auf einen Bildschirm sichtbar zu machen.
WEITERLESEN »

 

Frank Wedekind

Ein Dichter in der Werbung, der mit Texten dazu beitrug, aus mancher Speise ein Gedicht zu machen:

Was dem Amerikaner sein Coke, ist dem Deutschen sein Maggi. Aber aller Anfang ist schwer – auch Suppenwürze musste sich erst „den Markt“ erobern. Dabei half ein Student aus Lenzburg.
WEITERLESEN »

 

Weltereignis des Mittelalters:

Konstanzer Konzil 1414 bis 1418

600 Jahre später, 2014 – 2018, lädt die Konzilstadt erneut ein. Unter dem Motto „Europa zu Gast“ wird gemeinsam mit Konstanzer Bürgern und Gästen aus ganz Europa an die Zeit erinnert in der die Bodenseestadt zum Zentrum der abendländischen Welt wurde.
WEITERLESEN »

 

JEDERMANN auf Gut Edermann

In Gut Edermann hebt sich am 30. Juli, 5., 7., 12. und 14. August 2016 jeweils um 19.30 Uhr der Vorhang um „JEDERMANN - das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ aufzuführen.
Weiterlesen

FAUST - DIE ROCKOPER auf dem Brocken

Faust - Die Rockoper auf dem Brocken ist ein Projekt der Harzer Schmalspurbahnen GmbH mit Unterstützung der Manthey Event GmbH, des Brockenwirtes und radioSAW. Erleben Sie dieses Spektakel auf dem Originalschauplatz, dem sagenumwobenen Brocken.
Weiterlesen

Keukenhof: Eine Zwiebel schreibt Geschichte

Für jeden der Blumen liebt, ist der Keukenhof in den Niederlanden einmal im Jahr das blühende Ziel. Ein Ort der Superlative und die größte Blumenschau der Welt.
Weiterlesen

Usedomer Literaturtage

Weiterlesen

„600 Jahre Konstanzer Konzil“- das dritte Themenjahr 2016 lautet „Im Jahr der Imperia“.

Die Imperia im Konstanzer Hafen ist eine Stein gewordene Ode an die heimliche Macht der Frauen. Auf ihren Händen balanciert sie Kaiser und Papst. Die neun Meter hohe Statue der Kurtisane erinnert kokett an die Zeit des Konstanzer Konzils vor 600 Jahren, als am Bodensee ein neues Kirchenoberhaupt gewählt wurde und gleichzeitig die Prostitution florierte
Weiterlesen