Magazin für Literatur & Wellness

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

7. Tag: Besuch im Donaudelta

Von nun an ging es bis in die frühen Morgenstunden die Donau „nur noch bergab“ – oder anders gesagt: wir fuhren die noch ausstehenden 310 Kilometer bis zum Donaudelta talwärts. Und auch heute waren wir unter den ganzen „Frühen“.
WEITERLESEN »

 

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

6. Tag: Giurgiu – Bukarest – Oltenita

Auch dieser Tag war etwas für Frühaufsteher. In Giurgiu erwarteten wir die rumänischen Behörden an Bord zur Eingangsrevision und zur Freigabe des Schiffes. Gut gefrühstückt und ausgestattet mit einem Lunchpaket für den „Kleinen Hunger“ starteten wir pünktlich mit unserer Ausflugsfahrt um 8.15 Uhr. Während wir in den Bus einstiegen, um nach Bukarest zu kommen, hieß es für die MS Maxima Abfahrt nach Oltenita, wo wir nach 5 Stunden und 30 Minuten wieder an Bord gehen sollen.
WEITERLESEN »

 

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

5. Tag: Kataraktenstrecke

Dieser Tag gehört der Donau und ihrer Landschaft: 307 km lang. Wir reisen in die Osteuropäische Zeitzone, was heißt: Hier gehen die Uhren eine Stunde vor. So ist früh aufstehen (5.00 Uhr!) angesagt, will man den schönsten Streckenabschnitt mit eigenen Augen sehen. Wir schippern vorbei an der Einmündung des Flusses Nera, die an der linken Seite die Grenze zwischen Serbien und Rumänien bildet.
WEITERLESEN »

 

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

4. Tag: Belgrad

Der Vormittag vergeht wie im Flug: Frühstück, anschließende Informationsveranstaltung, in der uns die Buchungsmöglichkeiten an Bord vorgestellt werden und wo wir Neues über Bevorstehendes wie Bukarest, Donaudelta und Rousse erfahren. Und dann kommt der entspannende Teil bis zum Mittagessen: Sonnendeck-Party bei tollem Wetter und herrlicher Landschaft.
WEITERLESEN »

 

Tagebuch einer Flusskreuzfahrt:

3. Tag: Ordas

Dieser Vormittag gehörte dem Sonnendeck, um sich nach einem ausgiebigen Frühstück, hier bei einem leichten Sommer Cocktail, auf die bevorstehenden Gestaltungsmöglichkeiten des Nachmittags vorzubereiten.
WEITERLESEN »

 
Seiten: 1  |  2  |  3  |  4