Magazin für Literatur & Wellness
Adventmärkte und Weihnachtsmarkt in Budapest

Auch das beliebte Urlaubsland Ungarn hat zur Weihnachtszeit einiges zu bieten. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Budapest, verzaubern auch die Adventmärkte in Ungarns Hauptstadt ihre Besucher
– mit preisgekrönter, traditioneller Volkskunst- und innovative Handwerkprodukten,
– Weihnachtsleckereien, einem riesengroßen Adventkalender, lustigen Bühnenprogrammen,
– einem Handwerkspielhaus für Kinder, persönlichem Besuch des Nikolaus
– und zahlreichen neuen Überraschungen, wie z.B. Einblicke in die Werkstätten der Handwerker und der Köche.
– Es gibt eine große Auswahl an Heißgetränken, ein gastronomisches Angebot, das die Weihnachtstraditionen präsentiert, flash mob-Aktionen und Tradition pflegende Programme und Weihnachtsspaziergänge.
– In diesem Jahr wird das aus der Geburtskirche in Bethlehem stammende Friedenslicht zum ersten Mal auch auf dem Vörösmarty Platz entzündet.
– Zur Betonung der Wichtigkeit des Spendens werden auch in diesem Jahr mehrere Wohltätigkeitszelte aufgestellt.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr bereits zum 14. Mal auf dem Vörösmarty Platz, der als schönster Platz der Innenstadt gilt, veranstaltet. Vom 16. November bis zum 24. Dezember 2012 werden etwa 600.000 Besucher erwartet. Als Hauptattraktion gilt der riesige Adventskalender, zu dem die Fassade der traditionsreichen Konditorei Gerbeaud verwandelt wird. Zum Stöbern und Verweilen laden zahlreiche Holz-Pavillons ein. Mehr als
– 100 Kunsthandwerker bieten hier ihre Produkte aus regionalen Materialien an. Schmuck, Volkskunst und Kunstgewerbe werden vorab von der Jury des „Bundes der Volkskunstverreine“ strengstens unter die Lupe genommen.

– Auch kulinarisch hat der Markt einiges zu bieten. Neben frisch gebackener Hefespindel namens Kürtőskalács, lassen Lángos, Strudel, traditionelle Gerichte aus dem Backofen sowie Bratenspezialitäten und würziger Glühwein allen Feinschmeckern das Wasser im Munde zusammen laufen. Der Weihnachtsmarktbecher gilt als beliebtes Sammlerobjekt und wird jedes Jahr neu gestaltet. 

Doch nicht nur der traditionelle Weihnachtsmarkt zieht alljährlich viele Besucher an. In der Vorweihnachtszeit werden in ganz Budapest größere und kleinere Adventsmärkte veranstaltet.

 – In der Nähe vom Oktogon, am Liszt Ferenc tér, bieten Künstler und Händler aus dem In- und Ausland an etwa 35 verschiedenen Ständen ihre Kreationen an. Diese inspirieren die Besucher zu zahlreichen Geschenkideen. Die vielen Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein.
– Auch im jüdischen Viertel, in der Gozsdu Passage, erfreuen sich Interessierte vom 25. November bis 24. Dezember an den Produkten lokaler Künstler und Designer.

– Auf einer parallel stattfindenden Ausstellung werden verschiedene Weihnachtsbäume aus aller Welt präsentiert.

 

Weitere Infos: http://www.budapestinfo.hu/index.php?id=budapester-weihnachtsmarkt