Magazin für Literatur & Wellness

Das einzige Greta-Garbo-Museum der Welt heißt Besucher in Småland willkommen
Greta Garbo gehört zu den fünf bekanntesten Schweden aller Zeiten. Das einzige Garbo-Museum der Welt steht aber nicht etwa in Schwedens Hauptstadt Stockholm, sondern in der kleinen Gemeinde Högsby in Småland.
Von dort stammte die Mutter des großen Stummfilmstars. Die Ausstellung rund um die schwedische Diva umfasst mehr als 100 Fotografien, Filmrequisiten und Memorabilien aus ihrem Leben und Wirken. Das Museum wird ehrenamtlich von Garbo-Verehrern betrieben und ist in der Sommersaison vom 15.06. bis 31.08. geöffnet.
Der Eintritt kostet 30,- SEK (circa 3,- Euro).
Infos unter www.garbosallskapet.hogsby.se/eng.
Sowohl in Schweden, als auch international hat die Garbo immer noch viele Fans: Das kleine Museum in Högsby zählt im Jahr rund 600 Besucher, allein 25 Prozent von ihnen sind Deutsche. Ab 2014 ziert das Konterfei der Stummfilmdiva in Schweden sogar den Hundert-Kronen-Schein. Um die Ausstellung im Museum kümmert sich die Garbogesellschaft, 2001 als ehrenamtliche Vereinigung gegründet.
Viel Aufwand und noch mehr Liebe stecken die Mitglieder in ihr Museum. Mehr als 1000 Fotografien umfasst die Sammlung, rund 100 davon werden stets im Wechsel präsentiert. Sie stammen von einer in den USA lebenden Schwedin, die als Fan über Jahre hinweg die wertvollen Bilder sammelte. Das Museum spricht aber keineswegs nur diejenigen an, die noch mit den Filmen der Garbo aufgewachsen sind. So schaute auch schon einmal ein junger Schwede im Museum vorbei und präsentierte ein beeindruckendes Garbo-Tattoo auf dem Unterarm.
Besucheradresse:
Garboutställningen
Storgatan 26
57930 Högsby
Öffnungszeiten 15.06.-31.08. 2013
Mo-Fr: 11:00-15:00 Uhr
Sa-So geschlossen
Eintritt 30,- SEK