Magazin für Literatur & Wellness
15. Tag: Passau

Der Abreisetag ist da und schon hat die Hektik des Alltags uns wieder. Da wird – mit dem Blick auf die Uhr – das Frühstück verzehrt, um anschließend in der Kabine auf die entsprechenden Hinweise zum Auschecken zu warten. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant: die Abholung der Koffer und ihre richtige Zustellung zu den verschiedenen Bussen und die Taxis für jene die mit Auto oder Bus zur Anlegestelle gekommen sind. Wir brauchen nur zur Warten, bis wir dran sind, in den wartenden Bus einsteigen, ein Blick auf die Uhr 9.00 Uhr zeigt, dass wir wiedermal super pünktlich sind. Noch ein kurzer Abschiedsgruß, ein Winken, der Bus verlässt die Anlegestelle in Richtung Geiselwind, dass wir pünktlich um 12.00 Uhr zum Mittagessen erreichen. Nach einer Stunde Aufenthalt sind wir wieder in Richtung Köln auf der Autobahn. Am Spätnachmittag erreichen wir den Autobahnrastplatz Königforst, wo schon unser Taxi wartet, um uns gegen 18.00 Uhr vor unserer Wohnung mit Gebäck aussteigen zu lassen. Problemlos und ohne Verzögerungen sind wir hin und zurückgebracht worden – eine Logistik die einfach stimmte.


Text: Hedda und Iris Schatz, Fotos: Hedda Schatz, Fotonachweis HS, a.H. Liste