Magazin für Literatur & Wellness
Scandlines empfiehlt die schönsten Weihnachtsmärkte in Dänemark

Es soll bekanntlich Menschen geben, die Weihnachten nur lieben, weil es Weihnachtsmärkte gibt. Gerade in Deutschland erfreuen sie sich hoher Beliebtheit. Wer dem Trubel entfliehen möchte und Lust auf gemütliche, ursprüngliche Weihnachtsmärkte hat, sollte sich in diesem Jahr für einen Ausflug nach Dänemark entscheiden. Die vorweihnachtliche Atmosphäre im Advent lässt sich auch in Dänemark am besten auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte genießen. Diese sind traditionell etwas kleiner als ihre „großen Brüder“ in Deutschland. Einige der schönsten Weihnachtsmärkte Dänemarks liegen auf der Insel Seeland – ideal für einen Tagesausflug inklusive maritimem Erlebnis auf den Scandlines-Fährrouten Puttgarden–Rødby oder Rostock–Gedser.
Dort warten leckerer Glühwein, feines dänisches Gebäck und besonders viel ‚Julehygge‘ (= Weihnachtsgemütlichkeit). Vorfreude garantiert!
Und das sind Scandlines‘ TOP 5 der schönsten Weihnachtsmärkte in Dänemark:

Schloss Gavnø, Næstved:
Auf Schloss Gavnø in der Nähe der Stadt Næstved findet jedes Jahr an den ersten beiden Wochenenden im November der größte Weihnachtsmarkt des Landes statt. Bereits im neunten Jahr in Folge bieten in den festlich geschmückten Schlossgebäuden von Schloss Gavnø mehr als 150 Aussteller in der historischen Umgebung des Herrenhauses - mit attraktiven Weihnachtsgeschenken, Dekorationen, Kunsthandwerk, Wein, Speisen, Weihnachtsleckereien, Spielzeug, Schmuck und vielem mehr.
Die alten Wirtschaftsgebäude sind mit traditionell hausgemachten Weihnachtsschmuck und Elfen, Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk, Lebensmittelmarkt, Feinkost, Schmuck, Wein, Spirituosen, gefüllt. Auf Gavnø werden Kostproben von selbst gebrautem Bier, Wildwurst, Säften und Calvados angeboten.
Die Schlossgarde trägt mit traditioneller Weihnachtsmusik zur besinnlichen Stimmung bei. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im Schlosscafé genießen Besucher nach Voranmeldung an beiden Wochenenden ein Weihnachtsbuffet mit dänischen Spezialitäten und die schlosseigene Brauerei präsentiert ihr traditionelles „Julebryg“, ein dunkles Weihnachtsbier. Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Gavnø öffnet seine Pforten am:
3.,4.,9.,10. und 11. November 2018 - weitere Infos.
Schloss Gavnø ist von den dänischen Fährhäfen Rødby oder Gedser mit dem Pkw in rund einer Stunde zu erreichen, Roskilde in rund eineinhalb Stunden. Ein Tagesticket der Reederei Scandlines für einen Pkw inklusive 9 Personen ist für die Fährüberfahrt nach Dänemark über Puttgarden–Rødby bereits ab 71,- Euro, über die Route Rostock–Gedser ab 98,- Euro buchbar. An Bord können sich Reisende auf beiden Routen mit dem Scandlines Buffet für den Adventsausflug stärken oder den Tag auf der Heimreise genussvoll ausklingen lassen.

Musicon in Roskilde:
Wer es etwas moderner und stilvoller mag, sollte sich das letzte Novemberwochenende freihalten und das Musicon in Roskilde besuchen. Das ehemalige Fabrikgebäude gilt als Kultur-Hotspot der Stadt mit seinen Ausstellungen, Galerien, Werkstätten und Ateliers. Am letzten Wochenende im November findet hier ein großer Weihnachtsbasar mit Kunsthandwerk und Produkten namhafter dänischer Designer statt. Hier lässt sich die Vorweihnachtszeit besonders stilvoll einläuten. Wer möchte, kann in der Bastelwerkstatt für Groß und Klein selbst kreativ werden. Nach einer Pause im gemütlichen Weihnachtscafé bieten sich noch ein Stadtbummel durch das Zentrum Roskildes oder ein Besuch im UNESCO-Weltkulturerbe Dom von Roskilde an. Der Weihnachtsmarkt in Roskilde ist am 24. und 25. November 2018, jeweils von 10-17 Uhr geöffnet.

Kopenhagen Zoo, Kopenhagen:
Zum ersten Mal wird es dieses Jahr auch im Kopenhagener Zoo einen Weihnachtsmarkt geben. Anfang November öffnet er seine Türen unter dem Motto ‚All I want for Christmas is Zoo‘. Welcher Weihnachtsmarkt kann schon von sich behaupten, Polarbären zu beherbergen? Ein Besuch ist bis Silvester möglich.
Termin: 9. November bis 31. Dezember 2018.

Tivoli, Kopenhagen:
Ab Ende November öffnet im Kopenhagener Vergnügungspark Tivoli wieder einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte Dänemarks. Die nostalgischen Fahrgeschäfte, das Lichtermeer sowie die zahlreichen Marktstände mit dänischen Köstlichkeiten, Schmuck und Kunsthandwerk garantieren eine perfekte weihnachtliche Stimmung. Besonders auf Bierliebhaber wartet hier ein Highlight, denn: Die beiden Brauereien Tuborg und Carlsberg liefern ihr dunkles Weihnachtsbier mit Pferdewägen aus.
Termin:
17. 11. – 31. 12. 2018, So.-Do. von 11 bis 23 Uhr, Fr. + Sa. von 11-24 Uhr.
weitere Infos.

H.C. Andersen,| Odense:
Zur Adventszeit erstrahlt die Altstadt von Odense wie in einem Märchen. Das hat seinen guten Grund, hier hat nämlich Märchenerzähler Hans Christian Andersen seine Kindheit verbracht. Er gilt als der bekannteste Dichter und Schriftsteller des Landes. Täglich wird vor Ort die H.C. Andersen-Parade samt Wintershow aufgeführt. Auf dem Hans Christian Andersen Weihnachtsmarkt gibt es Stände, Gaukler, Chorgesang, Pferdewagen und Tivoli in Odenses Altstadt. Der Weihnachtsmarkt ist direkt neben dem Hans Christian Andersen Museum.
Termin:
30. November sowie 2., 7. und 9. Dezember 2018;
weitere Infos.

Früh buchen lohnt sich:
Mit Scandlines unkompliziert festliche Weihnachtsmärkte in Dänemark genießen

Scandlines bringt deutsche Weihnachtsfans schnell, unkompliziert und preiswert nach Dänemark, und das bereits ab 33,- Euro über die Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser (Economy-Tarif; bis 14 Tage vor Abfahrt buchbar).
Urlauber, die einen Aufenthalt in Skandinavien über die Weihnachtsfeiertage planen, können ihre Tickets bereits ab 67,- Euro und je nach Verfügbarkeit auf beiden Routen bis 14 Tage vor Abfahrt im Economy-Tarif buchen.
Alle genannten Tarife gelten für einen Pkw bis zu sechs Meter Länge mit bis zu neun Personen.
Weitere Informationen zu den Routen und Tarifen unter folgendem Link:
https://www.scandlines.de/tickets-und-tarife/tickets-und-preise

***

Über Scandlines
Scandlines steht als Symbol für eine historische und enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden seit 1872. Unter den Namen Scandlines und Scandlines Helsingør-Helsingborg werden heute drei Fährrouten mit hoher Frequenz und Kapazität und mit einer grünen Vision für die Zukunft vermarktet.
Das Kerngeschäft ist der effiziente und zuverlässige Transport für sowohl Passagiere als auch Frachtkunden. Im Fokus steht dabei Wertschöpfung für die Kunden an Bord der Fähren wie in den Scandlines-Shops an Land.
Mit mehr als 90.000 Abfahrten verteilt auf 13 Fähren transportierte Scandlines 2017 insgesamt 15 Millionen Passagiere, 3,1 Millionen Pkw, 1,1 Million Frachteinheiten sowie 56.000 Busse auf den Routen Puttgarden-Rødby, Rostock-Gedser und Helsingør-Helsingborg.
Infos:
www.scandlines.de